Factory Design Suite - Anwenderberichte

Factory Design Suite - Anwenderberichte

Container: Unitechnik

UNITECHNIK SYSTEMS GMBH -
Digitale Layoutplanung für kürzere Projektlaufzeiten




Umfassende Präsentationsmöglichkeiten und unternehmensweite Zusammenarbeit mit digitaler Fabrikplanung.

Der Mehrwert für die Unitechnik Systems GmbH:

  • Umfassende Präsentationsmöglichkeiten des digitalen Fabrikmodells
  • Rückgriff auf parametrische Objekte aus der Objektbibliothek
  • Integrativer Systemansatz mit Datenaustausch
  • Einfache, maßhaltige Layouterstellung
In Zahlen:
  • 30 Prozent Effizienzsteigerung
  • 100 eigene Planungsobjekte
  • 100 Prozent maßhaltige Layouts
Lesen Sie mehr dazu im ausführlichen Anwenderbericht:  pdf symbol  




Container: Amazone_FDS_Teil1

Fabrikplanung bestens bestellt bei den AMAZONEN-WERKEN





Die traditionsbewussten AMAZONEN-Werke bedienen sich modernster Fabrikplanungs-software, um Ihre Fertigungsstandorte optimal zu planen und zu nutzen.

Wohl nur wenige Unternehmen können auf eine derart lange und traditionsreiche Geschichte zurückblicken: Bereits 1883 gründete Heinrich Dreyer in der Nähe von Osnabrück die „Fabrik zur industriellen Herstellung der Getreidereinigungsmaschine namens AMAZONE“. Als Baumeister für die Holzkonstruktion von Fachwerk-häusern und als Handwerker für landwirtschaftliche Geräte hatten sich die Dreyers zuvor über Generationen bereits einen Namen gemacht. Die Getreide-reinigungsmaschine „AMAZONE“ wurde von Heinrich Dreyer selbst entwickelt und der Erfolg war so durchschlagend, dass bereits 1913 die ersten Getreidereinigungsmaschinen nach Chile exportiert wurden. Heute werden etwa 80 Prozent der an sieben deutschen Produktions-stätten gefertigten Maschinen und Geräte ins Ausland verkauft.Mit CIDEON haben wir einen sehr kompetenten Partner für Fertigungsanlagen und Fabrikplanung gefunden. Das CIDEON-Team ist mit seiner langjährigen Erfahrung ein wichtiger Ansprechpartner bei der Lösungsfindung für uns geworden und mit der direkten Unterstützung, die das Team leistet, erfolgt der Support immer sehr zeitnah.“

Dipl.-Ing. Stefan Holthaus, Leiter Betriebsmittelkonstruktion

Container: Amazone-fds-teil2

Wachstum mit Augenmaß

Schweißzelle für Düngerstreuer-
komponenten (Quelle: Amazone)

Das mittlerweile von der vierten Eigentümergeneration geleitete Unternehmen möchte bewusst kein kurzfristiges Renditedenken pflegen, sondern langfristig planen und investieren. Man legt Wert auf ein „Wachstum mit Augenmaß“ und hat dabei den technischen Fortschritt immer im Blick. So bedienen sich die traditionsbewussten AMAZONEN-Werke längst modernster Fabrikplanungssoftware, um Ihre Fertigungsstandorte optimal zu planen und zu nutzen. „Wir haben eine gewachsene Hallenstruktur am Hauptsitz Gaste und standen vor dem Problem, dass wir diese älteren und neueren Gebäude mit unserem bisherigen CAD System, mit dem wir unsere Geräte konstruieren, nicht richtig aufnehmen konnten“, wie Stefan Holthaus, Leiter Betriebsmittelkonstruktion, schildert. „Es fehlten vorgefertigte parametrische Objekte wie Wände, Türen, Treppen, Stahlbauelemente, usw. Entsprechend zeitaufwändig und umständlich war es, die vorhandenen Hallenstrukturen abzubilden“, so Holthaus. Zudem war ein Arbeiten mit den Layouts aufgrund ihrer Größe von mehreren GB nahezu unmöglich.

Container: Amazone-fds-teil3

Eine Software – viele Optionen

Die Factory Design Suite unterstützt die Anwender sowohl in der Entwurfsphase und der Planung, wie auch bei der Realisierung und Präsentation von Maschinenlayouts, Fertigungsanlagen und ganzen Fabriken – es bietet sich damit eine Fülle von wertvollen Optionen, die man bei AMAZONE nun schrittweise einsetzt. Durch eine eigene Business Unit „Factory Services“ ist CIDEON seit vielen Jahren in diesem Gebiet aktiv und somit ein echter Branchenkenner. Mit diesem Erfahrungsschatz konnte das gesamte Projekt optimal begleitet und die AMAZONE-Mitarbeiter im CAD-Bereich bestens geschult und eingearbeitet werden. „Bereits die ersten Erfahrungen mit der FDS waren sehr positiv“, schildert Holthaus. „Wir konnten gleich aktuelle Hallenstrukturen und erste Fertigungslinien in dem System abbilden und haben schnell festgestellt, dass der Einsatz der FDS einen deutlichen Vorwärtsschub bedeutet. Hinzu kommt der direkte Kontakt zu CIDEON, die wir mit Ihrer großen Erfahrung immer um Rat fragen können. Mit Hilfe der unkomplizierten Online-Fernwartung lösen wir aufkommende Fragen mit den CIDEON Spezialisten, direkt und schnell – so als ob wir gemeinsam vor dem Rechner sitzen würden.“

Container: Amazone-fds-teil4

Firmenweiter Einsatz

Nachdem existierende Hallen und Produktionseinrichtungen erfolgreich in die Factory Design Suite übertragen wurden, ist die Planung neuer Fertigungsstätten auch in den Zweigwerken von AMAZONE bereits in vollem Gang. „Unser Ziel ist es, das komplette Inventar mit zu planen, also Maschinenlayouts in unsere Hallen zu integrieren – hier kommt die FDS optimal zum Einsatz“, sagt Holthaus. „Wir können jetzt über einen Automatismus die 3D CAD-Daten, beispielsweise eines Lieferanten einer neuen Laseranlage, in die FDS übernehmen und sehen sofort, wo wir sie am besten aufstellen können. So lassen sich auch bestehende Fabrikhallen optimal nutzen, die nicht einfach erweitert werden können.“ Mit den Analysemöglichkeiten der Factory Design Suite lassen sich u.a. auf einfachste Weise verschiedene troutings darstellen und miteinander vergleichen. So findet der Layouter bereits vor der Installation oder der Umstellung von Maschinen und Fertigungslinien den optimalen Produktverlauf. „Schließlich hilft uns die FDS auch bei der Umsetzung unseres 5S-Systems, mit dem wir die Rüstvorgänge kontinuierlich optimieren. Wir stellen ganze Montagelinien immer wieder um, so dass wir extrem schnell auf neue Anforderungen reagieren können.“ stellt Dipl.-Ing. Stefan Holthaus, Leiter Betriebsmittelkonstruktion fest.

Container: Amazone-fds-Firmenprofil_teil5

Kundenprofil

Die AMAZONEN-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG wurde 1883 in Osnabrück gegründet. Von der nunmehr vierten Generation geleitet, gehört das Familienunternehmen inzwischen zu den weltweit führenden Anbietern von Düngerstreuern, Sämaschinen, Spezialmaschinen für die Bodenbearbeitung, Einzelkornsämaschinen und Pflanzenschutzspritzen etc. In Deutschland fertigt AMAZONE an insgesamt sieben Standorten. Darüber hinaus werden Vertriebsstandorte in Großbritannien, Frankreich, Polen, Ukraine, Ungarn, Serbien und Russland unterhalten. Rund 1.800 Mitarbeiter erzielten in 2013 zirka 515 Millionen Euro Umsatz.

Container: Amazone_pdf-download

Den vollständigen Anwenderbericht als pdf-Dokument zum Download finden Sie  hier.

Container: Mack_Anwenderbericht

3D Einführung mit CAD-ERP Integration bei

Container: Rsler_FDS

Product Design Suite bei

Container: Bild_2014
Container: YouTube_Kanal

CIDEON YouTube Kanal

Container: abb-anwenderbericht
Container: sgl-carbon-anwenderbericht
Container: CAD Berater 2011

Der CAD Berater



Die Entscheidungshilfe von Autodesk zur Einführung von 3D CAD-Lösungen und den Einstieg in Digital Protoyping
Container: Engineering_ist

Engineering ist

unser Geschäft